Förderprogramme unterstützen den Einbau moderner Heiztechnik

FöerdermittelDas folgende PDF informiert Sie - am Beispiel Heizungsmodernisierung eines Einfamilienhauses mit 200 m² - über die Förderbeträge gemäß Marktanreizprogramm (MAP) sowie gemäß Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW).

Die Zahl der Förderprogramme ist groß. Grundsätzlich gilt: Anträge und Bewilligung müssen vor der Investition stehen. Da die Mittel häufig begrenzt sind, heißt es: rechtzeitig handeln. Hier sollten Sie sich frühzeitig bei Ihrem Versorgungsunternehmen, Ihrer Kommune, einer örtlichen Kammer oder einem Verbraucherverband beraten lassen. Sonderkonditionen für Heizungsmodernisierung bieten häufig auch regionale Finanzinstitute an. Wenden Sie sich bitte an Ihren Heizungsfachbetrieb oder an die Berater der Banken.

Fördermittel-Datenbank - mit wenigen Klicks zum passenden Förderprogramm

Unsere Fördermittel-Datenbank für private Bauherren liefert schnell die für Ihren konkreten Bedarf passenden Förderprogramme, einfach über Auswahl der Fördermaßnahme und Eingabe der PLZ.

Hier geht’s zur Förderdatenbank

Zum Kontaktformular